Chefetage [Essing]

Gut im Frühjahr, Gut im Sommer, 10 m, Boulderlastig
Google Maps | Open Street Map | GPS: 48.93609,11.780145
Kleiner aber feiner Fels mit besonders guter Aussicht. - Wer sich einmal bis dort oben durchgeschlagen hat wird die Namensgebung sicher nachvollziehen können. Der korrekte Name ist übrigens "Maifels", da der Essinger Maibaum in früheren Zeiten hier oben aufgestellt wurde. Einer der wenigen Felsen im Altmühtal der sowohl Morgen- als auch Abendsonne abbekommt....
Sicher einer der am schwierigsten zu erreichenden Fels des Altmühltals. Es handelt sich um die markante Welle am oberen Rand des Steilabfalls die einem beim Überqueren der Holzbrücke gleich ins Auge sticht. So kommt man hin: Holzbrücke Essing, dann über die Wiese Pfad folgend in den Wald. Auf dem Wanderweg kurz rechts und noch vor einem großen markanten, bemosten Felstürmchen gerade den Hang hoch. Den Fels mit dem markanten Riss und den darüberliegenden Apostelbalkon lässt man rechts liegen und läuft geradewegs auf eine dritte Wand zu die den Weg versperrt (Sakristei). Weiter gehts nach Rechts durch einen schmalen Spalt/Kamin. Anschließend immer weiter nach oben, die folgenden Blöcke umgeht man rechts und quert zum Schluss zum Einstiegs-Podest der Chefetage.
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Erstbegehung
  • Bluthund 8- 11 m
    I. K. , 2017
  • Über den Dächern von Essing 8-/8 9 m
    R. H. , 2005-10-15
  • Die Burg ruft 8- 8 m
    R. H. , 2005-10-15
  • Projekt ? 8 m
    ?
  • Projekt 2 ? 8 m
    ?